Zündspulen sind für das reibungslose Starten des Motors Ihres Autos verantwortlich. Es ist dafür verantwortlich, Spannung aus der 12-V-Batterie des Autos zu ziehen, sie um ein Vielfaches zu verstärken und sie zur Zündung an die Zündkerzen zu senden.

Die Zündspule versorgt die Zündkerzen mit der erforderlichen Elektrizität, um die Verbrennung zu zünden.

Sie sind sich vielleicht nicht bewusst, wie wichtig die Rolle der Zündspule für das allgemeine Wohlbefinden Ihres Autos ist. Sie spielen jedoch eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung der Gesundheit von Batterie und Motor des Autos.

Der aktuelle Artikel gibt Einblicke in die Funktionsweise von Zündspulen, Warnzeichen einer ausgefallenen Zündspule und wie man die Zündspule auf Schäden prüft.

Wie funktioniert die Zündspule?

Die Zündspule Ihres Autos ist entscheidend für die reibungslose Funktion der Zündanlage. Es wandelt die aus der Autobatterie entnommene Spannung um und überträgt sie auf die Zündkerzen.

Das Zündkerzen erzeugen Sie den Funken, der den Motor Ihres Autos startet. Wenn die Zündspule ausfällt, kann sie ihre Arbeit nicht richtig erledigen. Das bedeutet, dass die Zündkerzen nicht genug Strom bekommen, um den Motor zu starten.

Das Modell der Zündspulen hat sich im Laufe der Zeit geändert. Die meisten Autos sind heutzutage mit leistungsstarken Motoren ausgestattet, die mehr Energie zum Zünden benötigen.

Die früheren Single-Coil-Zündspulen haben ausgedient und sind den Multi-Coil-Zündspulen gewichen.

Anzeichen einer defekten Zündspule

Eine defekte Zündspule beeinträchtigt nicht nur die Gesamtleistung Ihres Autos, sondern kann auch andere Ersatzteile beschädigen, wenn sie unbeaufsichtigt bleibt.

Achten Sie genau auf die folgenden wichtigen Warnzeichen einer ausgefallenen Zündspule und ergreifen Sie sofort Abhilfemaßnahmen:

Überprüfen Sie, ob die Motorleuchte angeht

Eine defekte Zündspule wirkt sich direkt auf die Funktion Ihres Automotors aus.

Dies kann dazu führen, dass die Motorkontrollleuchte in Ihrem Auto aufleuchtet. Sie sollten die Motorkontrollleuchte auf Ihrem Armaturenbrett verfolgen, und wenn sie nach einigen Fahrzyklen aufleuchtet, kann dies auf eine beschädigte Zündspule hinweisen.

Dieses Licht kann auch aus verschiedenen anderen Gründen aufleuchten. Daher ist es am besten, Ihr Auto auf den spezifischen Grund überprüfen zu lassen und es reparieren zu lassen.

Reduzierte Kraftstoffeffizienz

Die beschädigte Zündspule liefert nicht genügend Strom an die Zündkerzen, um den Motor zu starten.

Die reduzierte Leistung, die der Netzstecker von der Batterie erhält, wird vom Auto kompensiert. Dies wird erreicht, indem mehr Kraftstoff freigesetzt wird, was die Kraftstoffeffizienz verringert.

Dies erhöht Ihre Betriebskosten für das Auto. Es wird auch andere Autoteile und -systeme beschädigen, wenn Sie es nicht bald überprüfen und beheben lassen.

Der Motor Ihres Autos springt nicht an

Eines der auffälligsten Symptome einer defekten Zündspule ist, dass der Motor Ihres Autos nicht anspringt. Das Zündspule zieht Strom aus der Batterie und sendet ihn an die Steckdosen zum Starten des Motors.

Wenn die Zündkerze nicht ausreichend mit Strom versorgt wird, kann sie das Auto nicht starten. Das Problem verstärkt sich bei kaltem Wetter.

Motoraussetzer

Eine defekte Zündspule kann keine ausreichende Spannung erzeugen, um die Zündkerze ordnungsgemäß mit Strom zu versorgen. Dies beeinflusst die Effizienz der internen Verbrennung des Kraftstoffs.

Wenn die interne Verbrennung des Kraftstoffs im Zylinder nicht richtig beendet wird, führt dies zu Motorfehlzündungen. Sie können das Auto immer noch fahren, aber es wird eine ruckartige Fahrt mit hohen Vibrationen.

Es wird auch seltsame und ungewohnte Geräusche geben, wenn Sie beschleunigen und die Last auf den Motor des Autos erhöhen.

Sie werden es schwierig finden, während der Fahrt die erforderliche Leistung zu erhalten. Dies wirkt sich auf das gesamte Fahrerlebnis aus.

Mangel an Kraft und Kontrolle während der Fahrt

Wenn die Zündspule ausfällt, liefert sie dem Auto beim Beschleunigen nicht genügend Strom. Wenn Sie versuchen zu beschleunigen, nimmt die Belastung des Motors des Autos zu.

Da die Zündspule nicht in der Lage ist, die Zündkerzen mit der erforderlichen Energie zu versorgen, wird es Ihnen schwer fallen, das Auto optimal zu fahren.

Das Auto fühlt sich träge an und reagiert weniger auf das Fahren. In einigen Fällen kann es Ihnen auch schwerfallen, während der Fahrt die vollständige Kontrolle zu behalten.

Ihr Auto geht nach hinten los

Zündkerzen spielen eine wichtige Rolle bei der Verbrennung von Kraftstoff.

Eine defekte Zündspule liefert nicht genügend Strom an die Zündkerzen. Dies führt zu einer unsachgemäßen Verbrennung von Kraftstoffpartikeln in der Brennkammer.

Diese Kraftstoffpartikel können mit einer hohen Energieladung in den Auspuff des Autos gelangen.

Diese Energie wird durch den Auspuff des Autos in Form einer Explosion oder einer sogenannten Fehlzündung freigesetzt.

Auch der Katalysator des Autos kann bei diesen Abgasemissionen durch die unverbrannten Kraftstoffpartikel beschädigt werden.

Erhöhte Emissionen

Wenn der Kraftstoff nicht richtig und effizient verbrennt, kann dies die Emissionswerte Ihres Autos beeinträchtigen. Eine beschädigte Zündspule liefert nicht genügend Strom an die Zündkerzen, was zu einer ineffizienten Kraftstoffverbrennung führt.

Dies kann die Emissionen erhöhen. Es kann schwierig sein, ein Auto mit hohen Emissionen zu fahren, insbesondere wenn in Ihrer Gegend strenge Emissionsnormen gelten.

Gasgeruch aus dem Auspuffrohr

Unsachgemäßes Verbrennen des Kraftstoffs verursacht einen unangenehmen Gasgeruch, der aus dem Auspuffrohr des Autos kommt.

Der Gasgeruch kann intensiver sein, wenn das Auto kalt ist. Wenn Sie auf einen so starken und unangenehmen Gasgeruch stoßen, kann dies ein Symptom für eine defekte Zündspule sein. Sie sollten es nicht ignorieren und Ihr Auto von einem guten Mechaniker überprüfen lassen.

Ölleck

Zündspulen sind üblicherweise in einem ölgefüllten Gehäuse untergebracht.

Die Coils können mit der Zeit extrem heiß werden und Feuchtigkeit ansammeln, was zu Schäden führen kann. Wenn die Spule häufig überhitzt, kann das mit Öl gefüllte Gehäuse beschädigt werden und reißen. Dies kann zu einem Ölleck führen.

Der Vergaser kann mit Öl überschwemmt werden, was sich auf die Gesamtfunktion des Autos auswirkt.

So testen Sie die Zündspule

Wenn Sie Symptome feststellen, die auf eine defekte Zündspule hindeuten könnten, ist es an der Zeit, sie zu untersuchen. Starten Sie zunächst den Motor und ziehen Sie die Zündspule heraus.

Beobachten Sie jede Änderung im Motorverhalten. Wenn der Motor unruhig wird oder zu vibrieren beginnt, kann dies auf eine beschädigte Zündspule hindeuten.

Ändert sich das Verhalten des Motors nicht und läuft er rund, bedeutet dies, dass die Zündspule einwandfrei funktioniert. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit den restlichen Zündspulen, bis Sie die defekte Spule identifizieren können.

Sie müssen sich auf das Benutzerhandbuch des Fahrzeugs beziehen, um die korrekten Verfahren zum Testen der Zündspule zu befolgen.

Es wird empfohlen, Ihr Auto zu einem Mechaniker zu bringen, um die Zündspule testen zu lassen. Sie können einen gründlichen Diagnosetest durchführen, um den Zustand der Zündspule zu beurteilen.

Sie haben Test- und Diagnosekits wie den OBD2-Codeleser, Digitalmultimeter, Kfz-Diagnosescanner usw.

Sie können damit rechnen, fast $100 für den Lohn des Mechanikers zu zahlen. Wenn Sie die Zündspulen ersetzen müssen, kann dies je nach Marke und Modell des Fahrzeugs $30-$100 kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

de_DEDeutsch